Pensionistenverband Leoben
GEMEINSAM STATT EINSAM   

 

Herzlich willkommen auf der Homepage des

Pensionistenverbandes-Leoben.

Ihr könnt uns gerne Berichte, die Ihr gerne in dieser Homepage sehen wollt, zusenden. Wir würden uns freuen, wenn Ihr diese Plattform reichlich nützen würdet.

Euer HP-Team Wolfgang, Artur und Gerhard

Neues aus unserem Bezirk

Bitte Bild anklicken, wird größer, DANKE !!

Jubiläum: 70 Jahre Pensionistenverband!

 

Einer der heute größten Vereine Österreichs wurde am 17. September 1949 gegründet - wie schnell doch die Zeit vergeht!

Eine der heute größten Vereine Österreichs feiert sein 70. Bestandsjubiläum: Der Pensionistenverband Österreichs wurde am 17. September 1949 gegründet: in Wien-Ottakring unter dem Namen "Verband der Arbeiter-, Unfall-, Landarbeiterrentner und Gemeindebefürsorgten Österreichs". Machen wir doch eine kleine Rückschau auf die 7 Jahrrehnte überspannende Verbandsvergangenheit.

Der erste Mitgliedsausweis 

Sozialpolitische Erfolge vom ASVG bis zum Pensionsgipfel

Damals gab es noch keine Altersversorgung wie wir sie heute kennen; kaum Pensionsleistungen für Witwen; überhaupt keine für Gewerbetreibende und Bauern. Viele der älteren Menschen in Österreich waren damals auf die Fürsorgeunterstützungen ("Fürsorgerente") der Gemeinden angewiesen. Deshalb stand und steht der Kampf gegen die Alters-Armut im Mittelpunkt der Arbeit des Pensionistenverbandes. Von Anbeginn an verstand sich der Pensionistenverband als Interessenvertretung der älteren Menschen.

Die größten Erfolge: 

·        1956 wurde mit dem Allgemeinen Sozialversicherungsgesetz (ASVG) der Grundstein für die heutige soziale Sicherheit in Österreich gelegt

·        Einführung einer 13. und 14. Pension

·        Witwen-/Witwer- und Bauernpension

·        Gebührenbefreiungen für die Rezeptgebühr, für Telefon und Rundfunkgebühr

·        Schaffung des Pflegegeldes

·        Bundessenioren-Gesetz, das seit 1998 ein echtes Mitspracherecht gewährleistet 

·        Mehrere Steuerreformen und das kürzlich beim Pensionsgipfel erreichte 3,6-prozentige Pensionsplus

Überall war der Pensionistenverband an führender Stelle bei diesen wichtigen sozialpolitischen Errungenschaften dabei.

Im Laufe der sieben Jahrzehnte in der Geschichte des Pensionistenverbandes gab es elf Präsidenten: kürzest amtierender Präsident war Felix Slavik (vom 28. 2.1980 bis am 6.10.1980), mit Abstand am längsten PVÖ-Präsident war Karl Blecha (vom 17.3.1999 bis zum 16.3.2018). Aktuell steht Dr. Peter Kostelka der größten Seniorenvereinigung Österreichs vor.

 

Neben der finanziellen Absicherung konzentrierte sich das Wirken des Pensionistenverbandes auf den Kampf gegen die Einsamkeit durch ein vielfältiges Veranstaltungsangebot in den rund 220 PVÖ-Ortsgruppen alleine in der Steiermark: kostenlose Beratungen (zu Pensionsfragen, Pflegegeld, Gebührenbefreiungen, Erbrecht, etc.), Vorträge (z.B. Konsumentenschutz), gesellige Zusammenkünfte und Ausflüge, sportliche Aktivitäten (besonders beliebt: Kegeln, Nordic-Walking, Gymnastik), Bildung und Kultur (z.B. EDV-Kurse, PVÖ-Sondervorstellung in Mörbisch), Reisen mit dem verbandseigenen Reisebüro "SeniorenReisen" in mittlerweile alle Kontinente.

Der Pensionistenverband erfüllt mit seinen Aktivitäten eine wichtige soziale Aufgabe in unserer Gesellschaft.

 Die Mitgliederzahl beträgt bundesweit mittlerweile über 386.000, rund 20.000 ehrenamtliche Vertrauenspersonen sind im Pensionistenverband zum Wohle der älteren Menschen tätig. Damit zählt der Pensionistenverband zu einem der größten Vereine Österreichs.

 

 7 Jahrzehnte Zeitgeschehen - die Wanderausstellung des PVÖ

Veranstaltungen von ganz klein bis zur Großveranstaltung - damit war (und ist) ist für jeden Geschmack/Bedarf unserer Mitglieder etwas dabei.

 

 

 

Sind wichtige Informationen für uns Senioren. BITTE PDF - Datei anklicken ! !

 Achtung ! !

                                 Neue Anmeldeformulare ab sofort im Bezirksbüro erhältlich.

 

 ACHTUNG ! !

Datenschutzbestimmung 2018 für Vereine 

BITTE DURCHLESEN ! !